Jobbörse besuchen…

Lebensmittel

Heuschrecken als Nahrung der Zukunft? Bei Herrenhausen Late kommen Insekten auf den Teller

Foto: Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung
Foto: Isabel Winarsch für VolkswagenStiftung)
402mal gelesen

Für knapp vier Prozent der Weltbevölkerung sind die mehr als 2.000 bekannten essbaren Insektenarten ein Lebensmittel wie jedes andere. In Europa, wo Käfer, Würmer und Co. keine Tradition mehr als Speise haben, schaut man angeekelt bis fasziniert auf diese neuartige Nahrung. Was taugen Insekten als Lebensmittel? Sind Speiseinsekten das neue proteinreiche Superfood: ökologisch, nachhaltig und klimafreundlich? Haben wir es mit einem adäquaten Ersatz für Fleisch von Rind und Schwein zu tun oder doch nur mit einer Notnahrung der ärmeren Bevölkerung des globalen Südens?

Prof. Dr. Madeleine Plötz und Dr. Nils Th. Grabowski von der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover werden in ihrem Vortrag diese Fragen aufgreifen. Im Gepäck haben sie auch ihre „Krabbelkiste“, mit deren lebendigem Inhalt sie dem Publikum ihre Forschungsarbeit veranschaulichen.

Herrenhausen Late: „Insekten auf dem Teller – Mehlwürmer und Heuschrecken als Nahrung der Zukunft?“

11. Januar, 20.30 Uhr

Xplanatorium Schloss Herrenhausen | online

Eine Anmeldung ist zwingend notwendig und unter https://veranstaltungen.volkswagenstiftung.de möglich! Der Livestream ist am Veranstaltungstag über folgenden Link erreichbar: https://www.blitzvideoserver.de/player.html?serverip=62.113.221.3&serverapp=heinstv-live&smil=livestream2.smilHerrenhausen Late ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der VolkswagenStiftung, der Leibniz Universität Hannover, der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, der Medizinischen Hochschule Hannover und der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

Werben im Foodmagazin